Zukunftsforum Heimerziehung | Initiative zur Weiterentwicklung der Heimerziehung

Das Zukunftsforum Heimerziehung verfolgt das Ziel, unter Beteiligung einer möglichst breiten Basis unterschiedlicher Akteur_innen zentrale Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Heimerziehung zu geben. Hierzu werden Wissen, Einschätzungen und Positionen in einer bundesweiten Expert_innengruppe zusammengetragen und diskutiert sowie durch verschiedene Projektformate weiter vertieft. Die Initiative ist zunächst bis Ende 2020 angelegt und mündet in eine bundesweite Fachtagung sowie in einem zentralen Papier, in dem Empfehlungen und Forderungen an Fachpraxis, Wissenschaft und Politik gebündelt werden sollen.   

Das Zukunftsforum Heimerziehung ist eine durch das BMFSFJ unterstützte und durch die IGfH moderierte Initiative zur Weiterentwicklung der Heimerziehung.

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen. Als Fixpunkt in allen drei Projektphasen fungiert die bundesweite Expert_innengruppe, durch die eine kontinuierliche und fachlich versierte Arbeit im Projekt gewährleistet werden kann. Die Expert_innengruppe ist zusammengesetzt aus Vertreter_innen der Fachpraxis, der Erziehungshilfe-Fachverbände, verschiedener Adressat_innen-Organisationen, Wissenschaft und Forschung sowie Vertreter_innen aus Bund, Länder und Kommunen. In der ersten Projektphase sollen „Anspruch und Wirklichkeit“ in der Heimerziehung durch die explorative Sichtung von wichtigen Diskursen und Herausforderungen im Feld der Heimerziehung beschrieben werden. Ziel in dieser Projektphase ist es auch, „blinde Flecken“ freizulegen, um die Diskussion für Zukunftsthemen zu öffnen. In der zweiten Projektphase kommt es zur „Vertiefung und Fokussierung“ ausgewählter Themen- und Spannungsfelder durch den gezielten Einbezug wichtiger weiterer Akteur_innen in Form von Beteiligungswerkstätten, Expert_innengesprächen und vertiefenden Expertisen. In dieser Projektphase entstehen zudem erste Diskussions- und Positionspapiere, die auf der Projekthomepage veröffentlicht werden. In der dritten Projektphase „Weiterentwicklung und Transfer“ geht es schließlich um die kommunikative Validierung der Diskussionsergebnisse und Empfehlungen in einer breiteren Fachöffentlichkeit, insbesondere durch ein öffentliches Hearing mit Hilfeadressat_innen, Fachkräften und politischen Vertreter_innen und die das Projekt abschließende bundesweite Fachtagung.

Die ersten beiden Sitzungen der bundesweiten Expert_innengruppe finden am 22. Mai und 25. Oktober 2019 in Berlin statt.

 

Kontakt: zukunftsforum-heimerziehung@igfh.de

Projektlaufzeit: 
01.01.2019 bis 31.12.2020
Projektleitung: 

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal