Stellungnahmen

Verlautbarungen, Empfehlungen, Stellungnahmen

Mit der Publikation von Stellungnahmen, fachpolitischen Positionspapieren und Empfehlungen verbinden die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen und ihre Gremien das Ziel, auf Missstände aufmerksam zu machen, zu aktuellen Entwicklungen Stellung zu beziehen, auf die Fachöffentlichkeit und Politik Einfluss zu nehmen und die interne Vereinsdiskussion zu befördern.

In jedem Jahr veröffentlicht der Fachverband allein oder gemeinsam mit anderen überregionalen Partnern überregionale Papiere und Stellungnahmen sowie Positionspapiere aus Gremien der IGfH. Diese werden meist bundesweit verbreitet und in der Regel in verschiedenen externen Zeitschriften sowie im Forum Erziehungshilfen dokumentiert.


Informationen zur Reform SGB VIII – Vorbereitung eines neuen Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen finden Sie hier.

Jugendhilfe: Hilfe, nicht Strafe (1998)

Stellungnahme der vier bundesweit tätigen Erziehungshilfe-Fachverbände zur Diskussion um Jugendkriminalität

Fort- und Weiterbildung in den Erziehungshilfen: qualifizieren statt reduzieren! (19.02.1998)

Eine Stellungnahme der IGfH

Für die Gleichbehandlung von deutschen und Flüchtlings-Jugendlichen! (1997)

 Eine Stellungnahme zu den problematischen Folgen eines hessischen Erlasses

Kriterien für professionelle Erziehungsstellenarbeit (1996)

Die Vorteile einer Familienerziehung im professionellen Rahmen nutzen - ein Angebot für Kinder und Jugendliche in Problemlagen

Positionspapier der Fachgruppe Erziehungsstellen der IGFH

Lebensweltorientierung konkret: Erziehungshilfen neu gestalten! (1996)

Positionspapier des IGfH-Vorstandes zur Dresdener Jahrestagung 1996

Pädagogische Argumente gegen Geschlossene Unterbringung (1995)

Auszug aus der IGfH-Broschüre "Argumente gegen geschlossene Unterbringung in Heimen der Jugendhilfe"

Seiten

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal