Josef Koch

Qualifikationen: 

Pädagoge, Geschäftsführer der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH), Frankfurt/Main

Kinder in Pflegefamilien - Förderung, Beteiligung, Schutz

 

Diese Veranstaltung ist ausgebucht!

 

Veranstalter_innen: IGfH mit DIJuF, Forschungsgruppe Pflegekinder, Kompetenz-Zentrum Pflegekinder, LWL Westfalen-Lippe

Mit Vorträgen von:

Forschungskolloquium Erziehungshilfen

in Kooperation mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) Frankfurt/Main

Seit 1990 besteht das Kolloquium, bei dem jährlich Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Erziehungshilfen vorgestellt und diskutiert werden. Ein Ziel des Kolloquiums ist es, den Fachaustausch unter den Forscher_innen zu befördern sowie einen Theorie-Praxis-Transfer zu leisten.

Forschungskolloquium Erziehungshilfen

Aktueller Reader und Präsentationen zum IGFH/ISS Forschungskolloquium 2013

2004: Friedhelm Peters, Josef Koch (Hrsg.): Integrierte erzieherische Hilfen. Flexibilität, Integration und Sozialraumbezug in der Jugendhilfe. Weinheim und Basel.

Integration, Sozialraumbezug und Flexibilität haben derzeit Konjunktur in der Sozialen Arbeit. Die Umsetzung integrierter und flexibler Erziehungshilfen greift einige zentrale Widersprüche der Jugendhilfe auf und bringt sie zu einem neuen Ausgleich. Darüber hinaus erweitert sie die Jugendhilfe in Richtung Sozialraumorientierung um eine wichtige Handlungsmaxime.

1999: Josef Koch, Stefan Lenz (Hrsg): Auf dem Weg zu einer integrierten und sozialräumlichen Kinder- und Jugendhilfe. Frankfurt.

Integrierte HIlfen beziehen sich einerseits darauf, dass sozialpädagogische Hilfen für junge Menschen und ihre Familien bedarfsgerechter und damit beweglicher, offener angeboten und mit den AdressatInnen ausgehandelt werden müssen, als dies bisher bei öffentlichen und freien Trägern der Fall war.

Seiten

RSS - Josef Koch abonnieren

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal