Stefan Wedermann

Qualifikationen: 

Pädagoge, Dipl.-Politologe, Bildungsreferent der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) Frankfurt am Main, Mitglied im Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft, Lehrbeauftragter an der FH Dortmund

Abschlusstagungen: Vormundschaften im Wandel.

 

Projektträger sind das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS), das Deutsche Institut für Jugendhilfe- und Familienrecht (DIJuf) und der Sozialdienst katholischer Frauen – Gesamtverband (SkF). Begleitet wird das Projekt vom Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft sowie der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH).

Medikamentenmissbrauch in der Heimerziehung

 

Die Geschichte der Heimerziehung in Deutschland ist vielschichtig und zum Teil mit entwürdigenden Erziehungspraktiken durchzogen. Schwere Arbeiten, aber auch Strafen als „Pädagogik“ waren weitverbreitet – die jungen Menschen sollten „gebrochen“ werden.

Medienkompetenz und Medienpädagogik in der Kinder- und Jugendhilfe

Die Weiterbildung „Medienkompetenz und Medienpädagogik in der Kinder und Jugendhilfe“ will Fachkräften Wissen und Kompetenzen im pädagogischen, technischen und rechtlichen Umgang mit Medien vermitteln.

Wohnen in und außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe

Der eigene Lebensraum bzw. das Zuhause ist entscheidend für das eigene Wohlbefinden. Er gibt Sicherheit, Schutz, Geborgenheit und lädt zum Verweilen und Ausruhen ein. Er ermöglicht Räume des Zusammenlebens und des Alleinseins. Jugendliche und junge Erwachsene aus der stationären Jugendhilfe müssen sich oft unfreiwillig mit einem neuen Lebensraum arrangieren, weil die Herkunftsfamilie, das Zuhause, keinen sicheren Ort darstellt. Mit dem Ende der Hilfemaßnahme geht auch der Auszug einher.

RSS - Stefan Wedermann abonnieren

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal