Es reicht – Fachlichkeit statt Diffamierung im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen! (22.08.2018)

Gemeinsamer Appell von 54 Fachverbänden

Minderjährige brauchen Hilfe ... keine Ausgrenzung!

In einem gemeinsamen Appell fordern 54 Fachverbände der Kinder- und Jugendhilfe, Menschenrechtsorganisationen und Flüchtlingsräte den Schutzbedarf junger Geflüchteter in den Mittelpunkt zu stellen.

Gemeinsam fordern sie die volle Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention gegenüber unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und die volle Zuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für deren Unterstützung, Hilfe und Beteiligung. Auch die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) wendet sich als Fachverband für Erziehungshilfen gegen ordnungspolitisch motivierte Initiativen und Diskurse, wie die über AnKER-Zentren und Verlagerung der Altersfeststellungen auf Ordnungsbehörden und beharrt auf der vollen Zuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und ihre anschließende Betreuung als junge Volljährige.

Ansprechpartner_innen in der IGfH: stefan.wedermann@igfh.de und josef.koch@igfh.de

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal