Biografiearbeit mit Mädchen und Jungen

Veranstaltungstyp: 
Fortbildung
Veranstaltungsnr.: 
FB 8-2014

in Kooperation mit dem Stephansstift - Zentrum für Erwachsenenbildung

Biografien von Mädchen und Jungen in der Erziehungshilfe sind oft durch Vernachlässigung, Beziehungsabbrüche, Missbrauchs- oder Gewalterfahrungen belastet, was gravierende Folgen für die Identitätsentwicklung mit sich bringt. Es besteht eine Unsicherheit über das eigene Gewordensein und oftmals fehlen die primären Bezugspersonen, die helfen könnten, die Erinnerungslücken zu füllen. In der Biografiearbeit geht es seitens der Pädagog_innen darum, sich auf die Neugier der Heranwachsenden bei der Erkundung ihrer Lebensgeschichte einzulassen und einen verlässlichen Rahmen zur Verfügung zu stellen, der diesen Forschungsprozess fördert.

Die Fortbildung vermittelt:

  • theoretisches Hintergrundwissen hinsichtlich der Bedeutung der Biografiearbeit für die Identitätsentwicklung
  • biografisches Verstehen, Sensibilität und Empathie durch Selbsterfahrung
  • Methoden der Biografiearbeit in Rollenspielen und Kleingruppenarbeit wie z. B. die Arbeit mit dem Lebensbuch „Meine Geschichte“ und Formen der Biografiearbeit mit belasteten Jugendlichen.
Zielgruppe: 

Sozialpädagogische Fachkräfte der Erziehungshilfe

Teilnehmer: 

15

Beginn: 
Montag, 16. Juni 2014
Termine: 

16.-18.06.2014

Stunden: 

22

Veranstaltungsort: 

Hannover

Kosten: 
NichtmitgliederMitgliedseinrichtungenEinzelmitglieder
295 €
275 €
265 €
Kosten inkl. Übernachtung: 
NichtmitgliederMitgliedseinrichtungenEinzelmitglieder
395 €
375 €
365 €

Partnerschaften

Weiter zum BMFSFJ Weiter zur Beltz-Juventa-Seite Weiter zur Walhalla-Seite     Weiter zur Bloombox GmbH
Powered by Drupal